Perspektiven für junge Menschen5 Teams5 Stimmen

5 Stimmen

Diana

Als ich vor sieben Monaten hier einzog war ich ziemlich fertig. Ich wollte nur von zu Hause weg. Dann kam der Tag X, an dem ich hier einziehen sollte.

Die erste Zeit hier war sehr hart und ungewohnt. Anfangs hatte ich kleine Orientierungsprobleme. Aber dank meiner drei Betreuer Uli, Marie und Martina habe ich schnell verstanden, was es heisst, in einer Verselbstständigungsgruppe zu wohnen (grosses Lob an die drei). Ich musste lernen, zu kochen, zu waschen und einzukaufen. Mittlerweile glaube ich, dass ich das ganz gut drauf habe, obwohl ich noch viel dazu lernen kann.

Die Küpper war für mich eine neue Erfahrung; heute ist es so, dass ich mich trotz der Höhen und Tiefen super wohl fühle und nicht wirklich hier weg will. Das Schöne daran, hier zu wohnen, ist, dass man viele neue Leute kennen lernt oder, wie in meinen Fall, sogar wieder auf "alte" Freunde trifft.

Schade ist, wenn die Leute ausziehen, aber meistens bleibt der Kontakt zu den "Alten" erhalten. Eins ist auf jeden Fall klar und zwar, dass ich mich trotz allem freue, wenn ich für meinen Auszug in die eigene Wohnung bereit bin. So das war es jetzt erstmal von mir!

Wünsche allen noch einen schönen Tag!!!

Mit schönen Grüssen, Diana B.

Yvonne

Isabelle

Abeer

Vanessa